Akupunktmassage Manuelle Lymphdrainage TheraSixt Ueber mich TheraSixt Kontakt Linz TheraSixt Links
 
 
Akuupunktmassage Methode
Akupunktmassage Indikationsliste
Akupunktmassage Geschichte
Akupunktmassage Energiekonzepte
Akupunktmassage Geschichte APM
Akupunktmassage Theorie
Akupunktmassage Meridiane
Akupunktmassage Fuenf Elemente
Akupunktmassage Yin Yang
 

Fünf Elemente

Gemeinsam mit der Yin-Yang-Theorie bildet die Fünf-Elementenlehre das Fundament der chinesischen Medizin. Außerhalb findet sie ihre Entsprechung in unterschiedlichen Qualitäten von Naturphänomenen, Bewegungen und im Kreislauf der Jahreszeiten. Bezüglich der menschlichen Physiologie hat dieses System ein großes Einsatzgebiet.

Auszugsweise hier einige Beispiele:

  Holz Feuer Erde Metall Wasser
Jahreszeit Frühling Sommer keine Herbst Winter
Farbe grün rot gelb weiß blau
Klimatischer Faktor Wind Hitze Nässe Trockenheit Kälte
Geschmack sauer bitter süß scharf salzig
Yin-Meridian Leber Herz, Kreislauf Milz Lunge Niere
Yang-Meridian Gallenblase Dünndarm, 3-Fach-Erwärmer Magen Dickdarm Blase
Sinnesorgan Auge Zunge Mund Nase Ohr
Gewebe Sehnen Gefäße Muskeln Haut Knochen
Emotionen Zorn Freude Grübeln Traurigkeit Angst
Geräusche Schreien Lachen Singen Weinen Stöhnen

 

Die Sprache der Chinesischen Medizin ist metaphorisch gehalten. Der Vorteil dieser Sprache liegt seiner Interpretationsfähigkeit. So z.B. Was durchtränkt und absteigt (Wasser) ist salzig, was emporschlägt (Feuer) ist bitter, was gebogen und geradegerichtet werden kann (Holz) ist sauer, was geformt werden und erhärten kann (Metall) ist scharf, was Säen, Wachsen und Ernten (Erde) erlaubt, ist süß. ..........Weiter dann: die Leber ist die Mutter des Herzens. Sie speichert das Blut, das Herz beherbergt den Geist. Ist das Leber-Blut schwach, so leidet das Herz darunter. .....Oder auch: die Leber kontrolliert Magen und Milz: Die Leber unterstützt den Magen beim Fermentieren und Reifen der Nahrung und die Milz bei der Umwandlung und beim Transport.

Andere pathologische Beispiele: eine grünliche Gesichtsfarbe deutet auf ein Ungleichgewicht im Element Holz hin, die beispielsweise durch eine Leber-Qi-Stagnation bedingt sein könnte....Ein Mensch, der zu Zornesausbrüchen neigt, zeigt ein Ungleichgewicht im Holz an, üblicherweise das Aufsteigen von Leber-Yang...Wenn z.B. die Sehnen gespannt und steif sind, spricht das für eine Leber-Gallenblase bzw. Holzdisharmonie.....Der saure Geschmack bildet Körperflüssigkeiten und Yin, er kann adstringiert und kann Schweißsekretion und Diarrhö kontrollieren.....[1] Und so weiter.......

Ein Beispiel aus dem Neijing des Gelben Kaiser: Dringt im Herbst Kälte in den Körper ein, zieht sie zuerst die Lunge in Mitleidenschaft. Im Frühling ist als erstes die Leber befallen, im Sommer das Herz, im Spätsommer die Milz und im Winter die Niere. In jedem Fall kann die Kälte auf die Lunge übergreifen und Husten hervorrufen.[2]

Ein Auszug über die gestörte Metall-Persönlichkeit:....Es treten Probleme mit Strukturen auf. Entweder baut sich der Mensch sein eigenes Gefängnis, in dem er zwanghaft alles einordnen und strukturieren muß, oder er findet seine Grenzen nicht und versinkt im eigenen Chaos. Das eine Extrem läßt ihn starr und steif werden (zuviel Metall zerstört die Flexibilität des Holzes!), im anderen Fall wird dieser Mensch schlaff, instabil und wankelmütig. Grenzenlose Freiheit ist keine Freiheit, sondern erzeugt Unordnung! (zu wenig Metall gibt der Expansion des Holzes keine Grenzen und dem Feuer viel zerstörerische Kraft!)[3]



[1] MACIOCIA, Giovanni: Die Grundlagen der Chinesischen Medizin, Wald – Verlag für genzheitliche Medizin Wühr, 1994, S. 20ff

[2] herausgegeben und kommentiert von Dr. MAOSHING NI: „Der gelbe Kaiser“: Das Grundlagenwerk der Traditionell Chinesischen Medizin, Scherzverlag, S. 199

[3] LORENZEN, Udo u. NOLL, Andreas: Die Wandlungsphasen der traditionell chinesischen Medizin – Band 2 Wandlungsphase Metall; Müller& Steinike, 1994, S. 32

 
  Copyright@TheraSixt, Linz